Erd-, Feuer-, & Seebestattungen
Naturbestattung

Eine Bestattung in der freien Natur, in einem Wald oder auf einer Wiese, hat etwas Friedliches und Tröstliches. Bei einer Natur- oder Baumbestattung wird der Leichnam des Verstorbenen zunächst eingeäschert und die Asche in einer biologisch abbaubaren Urne beerdigt – aber nicht auf einem traditionellen Friedhof, sondern z. B. unter einem Baum oder auf einer Wiese. Meistens finden Naturbestattungen in sogenannten Friedwäldern oder Ruheforsten statt.

Es gibt kein angelegtes Grab

Bei dieser naturnahen Form der Bestattung wird kein Grab angelegt, sondern die Urne wird einfach im Wurzelgeflecht des Baumes vergraben. In manchen Friedwäldern kann eine kleine Gedenktafel an dem Baum angebracht werden, bei anderen ist die Bestattung ganz anonym und es erinnert gar nichts mehr an die Beisetzung. Besonders bei einer Naturbestattung auf einer Wiese ist es üblich die Stelle nicht zu kennzeichnen sondern sich lediglich die Koordinaten zu merken. Man kann auch eine besondere Pflanze an der Stelle pflanzen, hat aber keinen Anspruch darauf, sie zu pflegen oder zu markieren. Die Natur soll dabei nicht so sehr verändert werden. Dies ist eine besonders schlichte Form der Bestattung ohne aufwendige Gedenktafeln oder Grabsteine.

Besonders bei Menschen, die vor der Zeit gestorben sind, können die Angehörigen das Gefühl haben „Er gehört einfach nicht auf einen Friedhof“. Dann muss man, wenn man dem Verstorbenen nahe sein will auch nicht zum Friedhof gehen sondern in den Wald.

Rechtliche Voraussetzung

Mit dem schwinden der religiösen Bedeutung der Beerdigung werden Naturbestattungen in den letzten Jahren immer häufiger. Voraussetzung ist, dass der Verstorbene zu Lebzeiten der Einäscherung zugestimmt hat und diesen Wunsch in einem Testament oder einer Bestattungsverfügung festgehalten hat. Oft genügt es aber auch den Behörden gegenüber glaubhaft zu versichern, dass die Naturbestattung dem Willen des Verstobenen entspricht.

Wo es einen Friedwald gibt

Die Einäscherung findet im Krematorium Heerlen-Venlo-Blerick in den Niederlanden statt, die Beisetzung zum Beispiel im Natur-Begräbniswald in Venlo.

Wir beraten Sie gerne zu dieser Art der Bestattung.

Im Trauerfall für Sie da!

Wenn Sie einen Trauerfall haben ändert sich für Sie durch die aktuelle Situation nichts. Wir stehen Ihnen weiterhin wie gewohnt zur Seite und Sie können uns jederzeit telefonisch und per E-Mail kontaktieren. Die aktuellen Einschränkungen die eingehalten werden müssen, besprechen wir gerne im jeweiligen Einzelfall – wir finden immer eine Lösung. Auch haben wir Möglichkeiten und Ideen wie Sie Freunde und Bekannte mit Drucksachen informieren können.

Telefonisch erreichen Sie uns unter: 02836-1754. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben an: info@bestattungen-kok.de